Posts by flint

    Mein Plan ist, möglichst dünn aufzutragen.
    Dafür dann aber evtl. in ein paar Monaten noch mal.
    Zwo in Eins ist bereits geordert.
    Ist zur Zeit aber zu kalt für die Anwendung.
    Die volle Produktdeklaration habe ich auch bereits bei Auro gelesen.
    Warum muss eigentlich nachpoliert werden?


    Noch mal was ganz anderes....
    Ich war bei [lexicon='Truma'][/lexicon] bei uns in Putzbrunn und habe CP Plus nachrüsten lassen.
    Um "Dauerplus" zu erhalten, wurde die Spannungsversorgung des TVs angezapft.
    Ist zwar über das Hauptpanel geschaltet, aber das stört mich nicht.
    So dachte ich jedenfalls...


    Jetzt kommt's!
    Aufgemerkt... :)


    Der freundliche [lexicon='Truma'][/lexicon] Techniker erklärt mir alles, die Heizung läuft eingestellt 15 Grad und soll auch anbleiben, während ich zur Arbeit fahre.
    Angekommen am Parkplatz stelle ich den Motor ab, schaue noch mal aufs das CP Plus und staune:
    Der Bursche zeigt 00:01. Hat sich also gerade eingeschaltet.
    Nach kurzer Analyse und verschiedenen Einschaltvorgägen von Hauptpanel und Motor stelle ich folgendes fest:
    Die Spannungsversorgung des TVs ist zwangsweise ausgeschaltet, wenn der Motor läuft. Na toll!
    Dadurch läuft jetzt meine Heizung nur, wenn der Motor nicht läuft.
    Konnte weder der [lexicon='Truma'][/lexicon] Techniker noch ich wissen, das die Spannungsversorgung für TV so geschaltet ist.
    Keine Dokumentation über die Spannungsversorgung für den Fernseher vorhanden.
    Werde also noch mal irgendwo Dauerplus besorgen müssen.
    Meinetwegen auch geschaltet über das Hauptpanel, aber die Abhänigkeit vom Motorlauf (D+) muss weg.

    Mein Plan ist, möglichst dünn aufzutragen.
    Dafür dann aber evtl. in ein paar Monaten noch mal.
    Zwo in Eins ist bereits geordert.
    Ist zur Zeit aber zu kalt für die Anwendung.
    Die volle Produktdeklaration habe ich auch bereits bei Auro gelesen.
    Warum muss eigentlich nachpoliert werden?


    Noch mal was ganz anderes....
    Ich war bei [lexicon='Truma'][/lexicon] bei uns in Putzbrunn und habe CP Plus nachrüsten lassen.
    Um "Dauerplus" zu erhalten, wurde die Spannungsversorgung des TVs angezapft.
    Ist zwar über das Hauptpanel geschaltet, aber das stört mich nicht.
    So dachte ich jedenfalls...


    Jetzt kommt's!
    Aufgemerkt... :)


    Der freundliche [lexicon='Truma'][/lexicon] Techniker erklärt mir alles, die Heizung läuft eingestellt 15 Grad und soll auch anbleiben, während ich zur Arbeit fahre.
    Angekommen am Parkplatz stelle ich den Motor ab, schaue noch mal aufs das CP Plus und staune:
    Der Bursche zeigt 00:01. Hat sich also gerade eingeschaltet.
    Nach kurzer Analyse und verschiedenen Einschaltvorgägen von Hauptpanel und Motor stelle ich folgendes fest:
    Die Spannungsversorgung des TVs ist zwangsweise ausgeschaltet, wenn der Motor läuft. Na toll!
    Dadurch läuft jetzt meine Heizung nur, wenn der Motor nicht läuft.
    Konnte weder der [lexicon='Truma'][/lexicon] Techniker noch ich wissen, das die Spannungsversorgung für TV so geschaltet ist.
    Keine Dokumentation über die Spannungsversorgung für den Fernseher vorhanden.
    Werde also noch mal irgendwo Dauerplus besorgen müssen.
    Meinetwegen auch geschaltet über das Hauptpanel, aber die Abhänigkeit vom Motorlauf (D+) muss weg.

    Es wurden schon bessere LS verbaut.
    Und ich habe auch schon mit dem EQ rumgespielt, aber klanglich ist das nicht toll.
    Es fehlt Brillanz und Dynamik.
    Mein Verdacht, dass der nachgeschalte Verstärker es nicht tut, erwies auch nicht als richtige Spur.
    Die Power LED leuchtet, aber evtl werde ich da noch mal den Eingangpegeln oder der aktiven Frequenzweiche spielen müssen.
    Der Empfang ist eine andere Baustelle, da werde mich mal auf die Suche nach dem Antennenkabel machen müssen.
    Lokale Sender, die unser MP locker hier in München bekommt, sind mit dem Alpine im CS verrauscht.

    Es wurden schon bessere LS verbaut.
    Und ich habe auch schon mit dem EQ rumgespielt, aber klanglich ist das nicht toll.
    Es fehlt Brillanz und Dynamik.
    Mein Verdacht, dass der nachgeschalte Verstärker es nicht tut, erwies auch nicht als richtige Spur.
    Die Power LED leuchtet, aber evtl werde ich da noch mal den Eingangpegeln oder der aktiven Frequenzweiche spielen müssen.
    Der Empfang ist eine andere Baustelle, da werde mich mal auf die Suche nach dem Antennenkabel machen müssen.
    Lokale Sender, die unser MP locker hier in München bekommt, sind mit dem Alpine im CS verrauscht.

    So langsam arbeite ich mich in unseren Corona ein :)
    Da bleiben ein paar Fragen nicht aus...


    1. Die Pflege der Holzmöbel (Buche) ist an einigen Stellen fällig.
    Gerade dort, wo die Sonne drauf schien und häufiger Hautkontakt statt fand, muss was gemacht werden.
    Irgendwo hatte ich hier schon mal was von einer 2 in 1 Öl Wachskombination gelesen.
    Es soll das gleiche Mittel sein, welches CS auch für die Pflege verwendet.
    Finde die Stelle, Namen bzw Anleitung aber nicht mehr.
    Wer weiß genaueres....?



    2. Das verbaute teure Radio hat einen grotten schlechten Radioempfang.
    Ich kann auch keine Antenne irgendwo entdecken.
    Wo ist beim [lexicon='Sprinter'][/lexicon] normalerweise die Radioantenne verbaut bzw. versteckt?


    Viele Grüsse,
    Jan

    So langsam arbeite ich mich in unseren Corona ein :)
    Da bleiben ein paar Fragen nicht aus...


    1. Die Pflege der Holzmöbel (Buche) ist an einigen Stellen fällig.
    Gerade dort, wo die Sonne drauf schien und häufiger Hautkontakt statt fand, muss was gemacht werden.
    Irgendwo hatte ich hier schon mal was von einer 2 in 1 Öl Wachskombination gelesen.
    Es soll das gleiche Mittel sein, welches CS auch für die Pflege verwendet.
    Finde die Stelle, Namen bzw Anleitung aber nicht mehr.
    Wer weiß genaueres....?



    2. Das verbaute teure Radio hat einen grotten schlechten Radioempfang.
    Ich kann auch keine Antenne irgendwo entdecken.
    Wo ist beim [lexicon='Sprinter'][/lexicon] normalerweise die Radioantenne verbaut bzw. versteckt?


    Viele Grüsse,
    Jan

    Ich hol' die Diskussion wieder mal ans Licht...


    Wir stehen vor einem ähnlichen Problem: Unser alter Marco Polo hatte eine Kederschiene, in die haben wir immer unser Sonnensegel eingezogen.
    Bei Bedarf konnte links und rechts an dem Sonnensegel auch noch eine Seitenwand befestigt werden. Das war super praktisch, gerade bei Wind und Regen.
    Unser Corona hat nun keine Markise, aber eben leider auch keine Kederleiste.
    Ich würde gerne eine Kederleiste aufkleben (lassen), um das geniale Sonnensegel wieder nutzen zu können.
    Wie ist die Sache bei Euch ausgegangen bzw. habt ihr jetzt eine Kederschiene angeklebt?
    Gibt es Bilder zu dieser Montage?


    Viele Grüße,
    Jan

    Ich hol' die Diskussion wieder mal ans Licht...


    Wir stehen vor einem ähnlichen Problem: Unser alter Marco Polo hatte eine Kederschiene, in die haben wir immer unser Sonnensegel eingezogen.
    Bei Bedarf konnte links und rechts an dem Sonnensegel auch noch eine Seitenwand befestigt werden. Das war super praktisch, gerade bei Wind und Regen.
    Unser Corona hat nun keine Markise, aber eben leider auch keine Kederleiste.
    Ich würde gerne eine Kederleiste aufkleben (lassen), um das geniale Sonnensegel wieder nutzen zu können.
    Wie ist die Sache bei Euch ausgegangen bzw. habt ihr jetzt eine Kederschiene angeklebt?
    Gibt es Bilder zu dieser Montage?


    Viele Grüße,
    Jan

    So,
    kaum haben wir unseren Corona abgeholt und schon sind wir bei der ersten Frage meinerseits:
    Bevor der Wagen nach mind. ca. 5 Wochen Standzeit vorgestern gestartet wurde, zeigt die Spannungsanzeige 13,1V für die Aufbaubatterie und 11,0V für die Starterbatterie an. Sprang trotzdem noch gerade so an.
    Laut CS Dokumentation soll der Solarlader zuerst die Aufbaubatterie laden und dann die Fahrzeugbatterie.
    Bei einer Leerlaufspannung von 13,1 Volt ist die [lexicon='Gel'][/lexicon]-Bat. randvoll, es wurde aber anscheinend kein Solarstrom in die Starterbatterie geladen?


    Evtl. ist die Sicherung für den Ladekreis Starterbatterie durch?
    Wo ist das Solarladegerät verbaut? Im E-Block?
    Funktioniert die Starterbatterie Ladung über das Solarpanel nur, wenn das Trenn-Relais den Kfz Kreis mit dem Aufbau Kreis verbunden hat?
    Würde ja keinen Sinn machen, oder?
    Eine Messung mit einem Zangen Amperemeter dürfte mir Klarheit verschaffen, oder?


    Gibt es ausführlichere Dokumentationen zur Bord-Elektrik, als das Übersichtsschaltbild in der CS Doku?


    Viele Grüsse,
    Jan

    So,
    kaum haben wir unseren Corona abgeholt und schon sind wir bei der ersten Frage meinerseits:
    Bevor der Wagen nach mind. ca. 5 Wochen Standzeit vorgestern gestartet wurde, zeigt die Spannungsanzeige 13,1V für die Aufbaubatterie und 11,0V für die Starterbatterie an. Sprang trotzdem noch gerade so an.
    Laut CS Dokumentation soll der Solarlader zuerst die Aufbaubatterie laden und dann die Fahrzeugbatterie.
    Bei einer Leerlaufspannung von 13,1 Volt ist die [lexicon='Gel'][/lexicon]-Bat. randvoll, es wurde aber anscheinend kein Solarstrom in die Starterbatterie geladen?


    Evtl. ist die Sicherung für den Ladekreis Starterbatterie durch?
    Wo ist das Solarladegerät verbaut? Im E-Block?
    Funktioniert die Starterbatterie Ladung über das Solarpanel nur, wenn das Trenn-Relais den Kfz Kreis mit dem Aufbau Kreis verbunden hat?
    Würde ja keinen Sinn machen, oder?
    Eine Messung mit einem Zangen Amperemeter dürfte mir Klarheit verschaffen, oder?


    Gibt es ausführlichere Dokumentationen zur Bord-Elektrik, als das Übersichtsschaltbild in der CS Doku?


    Viele Grüsse,
    Jan

    Individualisierung macht den Produktionsprozess aufwendiger.
    Aufwendiger kostet Geld
    Diese Kosten können wahrscheinlich nicht 1:1 an den Kunden weiter gegeben werden.
    Also schrumpft der Gewinn...


    Aufwendiger kostet Zeit.
    Mehr Zeit pro Mobil bedeutet bei konstanter Kapazität weniger Fertigung pro Zeiteinheit.
    Weniger Fertigung pro Zeiteinheit bedeutet....
    Ja genau, weniger Gewinn.


    Auch CS ist nur ein Unternehmen und richtet sich, solange es der Markt hergibt, am maximalen Gewinn aus.
    Ist bei fast jeder Firma zu beobachten, egal ob im Reisemobilbau, im Outdoor-Bekleidungsbereich (Klättermusen, Arcteryx) oder anderen innovativen Firmen.


    Solange aber die Grundgedanke der Firma erhalten bleibt, wird zwar z.B. der Individualausbau "leiden", aber die Qualität bleibt hoffentlich erhalten.
    Schlimm wird es erst, wenn die Nachfrage so groß wird, das die Qualität zugunsten kürzer Lieferfristen geopfert wird....

    Individualisierung macht den Produktionsprozess aufwendiger.
    Aufwendiger kostet Geld
    Diese Kosten können wahrscheinlich nicht 1:1 an den Kunden weiter gegeben werden.
    Also schrumpft der Gewinn...


    Aufwendiger kostet Zeit.
    Mehr Zeit pro Mobil bedeutet bei konstanter Kapazität weniger Fertigung pro Zeiteinheit.
    Weniger Fertigung pro Zeiteinheit bedeutet....
    Ja genau, weniger Gewinn.


    Auch CS ist nur ein Unternehmen und richtet sich, solange es der Markt hergibt, am maximalen Gewinn aus.
    Ist bei fast jeder Firma zu beobachten, egal ob im Reisemobilbau, im Outdoor-Bekleidungsbereich (Klättermusen, Arcteryx) oder anderen innovativen Firmen.


    Solange aber die Grundgedanke der Firma erhalten bleibt, wird zwar z.B. der Individualausbau "leiden", aber die Qualität bleibt hoffentlich erhalten.
    Schlimm wird es erst, wenn die Nachfrage so groß wird, das die Qualität zugunsten kürzer Lieferfristen geopfert wird....

    Moin...


    So, der Corona ist jetzt unser.
    Das war 'ne raue Überfahrt heute von Hamburg nach München bei steifen SW Sturm.
    Wie gut, das 190 Pferdchen ihre Arbeit da vorne verrichten.
    Leider hatten die aufgrund ihrer ehrlichen Arbeit mit der Stirnfläche auch gut Durst bei dem Gegenwind.
    Der Tempomat war auf 105km/h eingestellt und nach 600 km zum ersten mal zum Tanken: 80Liter!!
    Aber eine sagenhafte Laufruhe und Souveränität.


    So, und schon sind wir bei der ersten Frage meinerseits:
    Bevor der Wagen nach mind. ca. 5 Wochen Standzeit vorgestern gestartet wurde, zeigt die Spannungsanzeige 13,1V für die Aufbaubatterie und 11,0V für die Starterbatterie an. Sprang trotzdem noch gerade so an.
    Laut CS Dokumentation soll der Solarlader zuerst die Aufbaubatterie laden und dann die Fahrzeugbatterie.
    Bei einer Leerlaufspannung von 13,1 Volt ist die [lexicon='Gel'][/lexicon]-Bat. randvoll, es wurde aber anscheinend kein Solarstrom in die Starterbatterie geladen?


    Die CS Doku ist an dieser Stelle für "technisch vorgebildete Nutzer" doch recht "übersichtlich".


    Evtl. ist die Sicherung für den Ladekreis Starterbatterie durch?
    Wo ist das Solarladegerät verbaut? Im E-Block?
    Funktioniert die Starterbatterie Ladung über das Solarpanel nur, wenn das Trenn-Relais den Kfz Kreis mit dem Aufbau Kreisverbunden hat?
    Würde ja keinen Sinn machen, oder?
    Eine Messung mit einem Zangen Amperemeter dürfte mir Klarheit verschaffen, oder?


    Habe ich vergessen zu erwähnen , dass der Corona nach Jahren mit Fahrrad+Zeltcamping und Campingbus Luxus in Sachen Stauraum, Sanitärkomfort und Raumgefühl ist... :)


    Viel Grüße,
    Jan

    Moin...


    So, der Corona ist jetzt unser.
    Das war 'ne raue Überfahrt heute von Hamburg nach München bei steifen SW Sturm.
    Wie gut, das 190 Pferdchen ihre Arbeit da vorne verrichten.
    Leider hatten die aufgrund ihrer ehrlichen Arbeit mit der Stirnfläche auch gut Durst bei dem Gegenwind.
    Der Tempomat war auf 105km/h eingestellt und nach 600 km zum ersten mal zum Tanken: 80Liter!!
    Aber eine sagenhafte Laufruhe und Souveränität.


    So, und schon sind wir bei der ersten Frage meinerseits:
    Bevor der Wagen nach mind. ca. 5 Wochen Standzeit vorgestern gestartet wurde, zeigt die Spannungsanzeige 13,1V für die Aufbaubatterie und 11,0V für die Starterbatterie an. Sprang trotzdem noch gerade so an.
    Laut CS Dokumentation soll der Solarlader zuerst die Aufbaubatterie laden und dann die Fahrzeugbatterie.
    Bei einer Leerlaufspannung von 13,1 Volt ist die [lexicon='Gel'][/lexicon]-Bat. randvoll, es wurde aber anscheinend kein Solarstrom in die Starterbatterie geladen?


    Die CS Doku ist an dieser Stelle für "technisch vorgebildete Nutzer" doch recht "übersichtlich".


    Evtl. ist die Sicherung für den Ladekreis Starterbatterie durch?
    Wo ist das Solarladegerät verbaut? Im E-Block?
    Funktioniert die Starterbatterie Ladung über das Solarpanel nur, wenn das Trenn-Relais den Kfz Kreis mit dem Aufbau Kreisverbunden hat?
    Würde ja keinen Sinn machen, oder?
    Eine Messung mit einem Zangen Amperemeter dürfte mir Klarheit verschaffen, oder?


    Habe ich vergessen zu erwähnen , dass der Corona nach Jahren mit Fahrrad+Zeltcamping und Campingbus Luxus in Sachen Stauraum, Sanitärkomfort und Raumgefühl ist... :)


    Viel Grüße,
    Jan

    So,
    da bin ich nun also....
    Nach Fahrrad- und Zeltcamping für lange Zeit und 4 Jahren Campingbus MB Marco Polo,
    wurde der Wunsch nach etwas etwas mehr Sanitärkomfort gepaart mit vernüftiger Wintertauglichkeit, immer grösser.
    Da wir aber auch auf vernüftige Ausbauqualität nicht verzichten wollten, sind wir schnell bei den üblichen Verdächtigen gelandet: Dopfer, La Strada, HRZ und eben CS.
    Über mehrere Monate wurde der Gebrauchtmarkt genau beobachtet und dabei aber auch so manche, so wie wir damals glaubten sehr gute Chance, durch Zögern, Besichtigungen und erneutes Abgleichen mit unseren Wuschvorstellungen verpennt.
    Dabei haben wir aber enorm viel gelernt!
    Und so kam der Tag, an dem wir unseren gebrauchten Corona (EZ 6/2010) im Internet entdecken.
    Es war alles an Board was wir wollten und bei geringer Laufleistung wurde ein vernüftiger Preis aufgerufen.
    Also wurde nach blitzartig vereinbarter Besichtigung, sind ja nur 800km vom Wohnort weg, der CS gekauft.
    Tja, und nun holen wir also unser Traum Reisemobil kommendes Wochenende ab :)


    Da es bestimmt noch einiges zu lernen gibt und die eine oder andere Frage zu stellen sein wird, liest man sich bestimmt hier bald wieder.


    Viele Grüsse,
    Jan