greybird Fördermitglied
  • Member since Jan 6th 2016

Posts by greybird

    Die unendlichen Ergüsse von Heinz, seine Beleidigungen und häufig am Thema immer wieder vorbeiführenden Beiträge sowie seine meistens unsachlichen Beiträge führen dazu, da sich die Leitung des Forums nicht geneigt fühlt, hier irgendwie mäßigend einzugreifen, dazu, dass ich mich erst mal eine Zeitlang hier im Forum zurückziehe.


    Ich bedaure, dass ich Heinz´ens Beiträge, wie wohl der eine oder andere, nicht nur als Belustigung empfinden kann. Dazu gehen sie mir zu oft gegen meine innere Einstellung. Deshalb bin ich hier erstmal eine Weile "weg". Aber das ist ja auch nicht schlimm. Heinz wird mich nicht vermissen, da er (Originalton) "Graugänschens Ergüsse" ja sowieso nicht liest und der Rest des Forums wird es wohl auch verschmerzen. Aber mir ist das im Moment hier letztlich "zu blöd".


    Gruß

    Bernhard

    Heißt der Thementitel nicht „Wolgograd / Stalingrad - Der Krieg in der Ukraine“?


    Dreht es sich zur Zeit nicht vor allem um das Thema „Camperboard - Der Kleinkrieg um diffamierende Aussagen und Befindlichkeiten“.


    Mich würde das Thema „Der Krieg in der Ukraine“, die Strategie Russlands, das irritierende Verhalten Putins und dessen Absichten und Grundlagen, die verstörenden militärischen Aktionen des vom Kreml gesteuerten Militärs und die (wohl von Russland) begangenen Verbrechen gegen die Menschen- und Kriegsrechte mehr interessieren.

    Tja, dann sprich mal mit Heinz, dass er seine diffamierenden Äußerungen unterlässt.

    Mal sehen ob er den Arsch hat, seine intellektuelle Minderleistung zu erklären oder der Arsch ist, sich nach dem Schiss einfach dreckig in der Hose zu verstecken ;)

    Ich fürchte: "Nein", denn Heinz ist ja der Auffassung, alles, was er von sich gibt ist in Ordnung und falsch liegen nur die anderen. Ich denke schon, dass er "der Arsch" ist, der sich nach dem Schiss einfach dreckig in der Hose versteckt" (wie du es sehr treffend ausgedrückt hast). Alles andere würde mich überraschen. Aber.... lassen wir uns doch überraschen, und dann wissen wir (vermutlich) immer noch nicht, was für ein Mensch "der Heinz" ist. Ich würde ihm gerne mal persönlich gegenüber stehen und ihm meine ganz persönliche Meinung sagen.


    Gruß

    Bernhad

    Von mir auch noch einer: Typische Verschwörungserzählung. Das eigentlich Wichtige, nämlich die Faktenlage, wird erst gar nicht erörtert, sondern als Lüge zur Prämisse erklärt, aus der man dann sogar logisch korrekt den von dir zitierten Blödsinn schlussfolgern kann. Stammt aus dem "Kleinen Handbuch für Möchtegern-Demagogen".

    Auch wenn das stimmt, graust mir vor solchen "HIrnen", wenn man sie denn noch als solche bezeichnen kann.


    Gruß

    Bernhard

    ... Mist! Durchschaut :) ... ich versuch mir gerade durch geschicktest mögliches Marketing einen Namen zu machen, um dann mit Ü60 nochmal eine Ausbaufirma zu starten. So richtig wieder mit 60-70 Stunden/ Woche und allem was dazugehört :D ... mir fehlt das so!

    VG

    Jörg

    Wenn du das machst, meld ich mich als Kompagnon und Teilhaber. 60 - 70 Stunden und kleine, feine Manufaktur, da würd ich glatt mitmachen, wenn ich denn dann noch kann :00008674:


    Gruß

    Bernhard

    Ich persönlich benutze findpenguins. Aber in erster Linie, um damit während der Reise ein bebildertes Reisetagebuch zu erstellen, dass ich hinterher in Buchform in sehr guter Qualität ausdrucken lassen kann. Vorher hatte ich mein Reisetagebuch herkömmlich in Papierform geschrieben und die Bilder separat dazu gemacht und dann das Ganze in einem Fotoalbum händisch verarbeitet. Nunmehr erspare ich mir damit einen großen Teil der Arbeit, nämlich die wesentliche nach der Reise.


    Aber auch das sind persönliche Entscheidungen, Prioritäten, etc.


    Gruß

    Bernhard

    Die Erbschaft liegt seit 13 Jahren unangetastet auf der Bank, und da bleibt sie a

    Für wen? Fürs Finanzamt oder gar den Staat?

    Hoffentlich hast du Erben, die sich dann irgendwann mal drüber freuen...... aber denen könntest du es auch schon heute nach dem Motto "mit warmen Händen sollst du geben...." zukommen lassen, wenn du es nicht benötigst.

    Deshalb hatten wir im "Beachbird" den Kühlschrank schlicht und einfach mit einem Gurt über der Tür von oben nach unten durch jeweils eine Gurtöse gegen unbeabsichtigtes Öffnen auf schlechten Wegstrecken, schnellen Kurvenfahrten und auf Schüttelpisten gesichert. Einfaches und probates Mittel wie auch der "Riegel" von Rolf.


    Gruß

    Bernhard

    Ich habe ja auch nicht behauptet, dass es so, wie ich es handhabe, richtig ist, auch wenn ich es mir leisten könnte, monatlich eine Summe "X" abzuzweigen.


    Gruß

    Bernhard

    Belastung wäre ja geliehen …. Für Freizeit Vergnügen. Danke nein Bares is wahres

    Als ich mir vor 49 Jahren mein erstes (gebrauchtes, altes) eigenes Auto kaufen wollte, hat mich mein Vater gefragt: "hast du denn das Geld dafür gespart?" (hatte ich). Und weiter hat er gemeint, "weißt du, einen Luxusgegenstand (das war das Wägelchen damals, weil ich es nicht zwingend benötigte) kauft man nur, wenn man das Geld dafür vorher gespart hat, denn, wenn du morgen einen Unfall haben solltest und das Auto futsch ist und du aber dann noch den Kredit dafür abzahlen musst, wo führt das hin?"


    Sicherlich, das ist fast 50 Jahre her und heutzutage sehen das Viele anders. Aber ich habe mich mein Leben mit einer Ausnahme (selbst genutzte Immobilie) dran gehalten ,das Geld für Gegenstände, die man nicht benötigt, um sein Einkommen zu verdienen, erst anzusparen und dann die Anschaffung zu machen. Und bis heute bin ich gut damit gefahren...


    Aber das kann ja jeder so halten, wie er es möchte.


    Gruß

    Bernhard

    Gibt es Reiche, die ihr Geld mit ehrlicher Arbeit verdient haben? Abgesehen von Bankern natürlich :00008235:

    Ich empfinde mich persönlich alles andere als reich, kann mir aber vom mit ehrlicher Arbeit (war über viele Jahre hinweg eine 70 bis 80 Stunden-Woche) Verdienten ein Wohnmobil leisten (sogar ohne Finanzierung, ansonsten hätte ich nämlich keines).


    Deine Aussage ist schon sehr provokativ. Ich kenne ein paar sogenannte "Reiche" und alle haben ihr Vermögen mit ehrlicher harter Arbeit, meistens mit etlichen Stunden mehr am Tag als im Angestelltenverhältnis üblich, erarbeitet.


    Gruß

    Bernhard

    Der Glühstift wurde vorsorglich getauscht. Ich fahre die Heizung unterwegs einmal im Monat für 1h auf höchster Stufe.

    In den Anden haben wir dem Diesel Fliessverbesserer zugefügt und hatten bisher, „klopf auf Holz, keine Schwierigkeiten mit der Truma.

    Wir hatten im "Beachbird" leider fast 5 Jahre lang nur Ärger - von der Sperrung wegen angeblicher Überhitzung, die nicht vorlag bis zu von der Steuerplatine ausgelösten Elektronikproblemen. Mehrere Servicemechaniker waren kurz vor dem Verzweifeln. Kosten, Kosten, und die stete Frage vor der nächsten Reise in der kalten Jahreszeit "tut sie, was sie soll oder steigt sie wieder aus". Einfach nur unzuverlässig.


    Es bleibt zu hoffen, dass wir ein "Montagsmodell" hatten und die Diesel-Truma mittlerweile qualitativ und von der Technik her besser geworden ist, mein persönliches Misstrauen bleibt allerdings gegenüber der Truma Dieselheizung vorerst bestehen.


    Wenn sich die Frage wieder einmal stellen sollte, muss ich mich einmal mit der Webasto Evo 8 näher befassen.


    Gruß

    Bernhard

    Ein neuer Glühstift in der ganzen Zeit, da kann man nicht meckern. Da habe ich in nur einem Jahr viel mehr durchgemacht. Gut zu wissen, dass eine Truma D auch länger funktionieren kann. Meine neue tut es bislang, aber das Misstrauen sitzt tief

    Mein Misstrauen gegenüber der Truma Dieselheizung sitzt sogar so tief, dass ich keine mehr haben will.


    Gruß

    Bernhard