Nordlandblog CS-Mobil
  • Member since Feb 23rd 2017

Posts by Nordlandblog

    Auch in diesen Zeiten ist nach der Reise zugleich vor der Reise - wann auch immer diese beginnen kann oder uns hinführt... Insofern ist es eine gute Zeit, um sich inspirieren zu lassen und eventuell erste, grobe Pläne zu schmieden oder einfach nur in schönen Erinnerungen zu schwelgen bzw. das Fernweh zu befeuern.


    Daher sind wir gerade dabei, alle wichtigen Details, Impressionen, Informationen und Koordinaten unserer letzten Reise vom finnischen Südkap zum europäischen Nordkap (Norwegen) und zurück durch Norwegen aufzubereiten bzw. in unserem Blog zu veröffentlichen.


    In der HIER verlinkten ersten Etappe dieser Tour nehmen wir euch mit an die finnische Ostseeküste, der wir auf dem Weg zum Nordkapp gefolgt sind. Und wir dürfen vorab eingestehen, dass wir im Vorfeld leider ein absolut falsches Bild von dieser Region hatten. Umso mehr waren und sind wir inzwischen begeistert von diesem ersten Abschnitt unserer NORDLAND TOUR 2020.

    Aber schaut und lest gern selbst...


    Natürlich freuen wir uns - wie immer - über alle Feedbacks, Kritiken, Anregungen oder auch Ergänzungen. In diesem Sinne viel Spaß auf dieser virtuellen Reise durch das wunderschöne Finnland und noch einen schönen Abend für euch, Conny und Sirko 😍👍

    Da in vielen Foren, Portalen und auf den meisten Webseiten und Apps laut unserer Recherche lediglich verschiedene und teilweise unvollständige Listen mit den Adressen der einzelnen Entsorgungsstationen in Norwegen existieren, haben wir uns einmal die Mühe gemacht und versucht, die uns vorliegenden Informationen übersichtlich und strukturiert in einer interaktiven Landkarte auf unserer Homepage zu hinterlegen.

    Derweil konnten wir um die 300 Stationen dort eintragen und werden diese Liste auf unseren Reisen ständig erweitern und natürlich aktualisieren - sind aber auch in jeder Weise froh, wenn wir dazu entsprechende Rückmeldungen und / oder Ergänzungen von euch erhalten.

    Wir freuen uns, wenn wir damit einigen Norwegen-Reisenden behilflich sein können und wünschen natürlich einmal mehr "God tur" :) :)

    Hier geht es zu dem Beitrag inklusive der Landkarte (Link)

    Liebe Grüße aus dem verregneten Norwegen,
    Conny und Sirko

    Hallo miteinander,


    da uns immer wieder berechtig viele Fragen zur Bestellung der neuen norwegischen Ferjekort (seit Januar 2019) erreichen, mit der ihr bis zu 50 % Rabatt auf den meisten Fähren in und durch Norwegen erhaltet, haben wir diesen Prozess der Bestellung noch einmal komplett durchgespielt und dieses Mal mit Screenshots für euch dokumentiert. Somit ist offensichtlich, dass sich auf diese Weise recht einfach erhebliche Beträge sparen lassen und ihr könnt mithilfe dieses Beitrages den Bestellprozess sicher gut nachvollziehen.


    HIER geht es zum Beitrag in unserem Blog.


    Liebe Grüße und bis bald mal im Norden von Europa,


    Conny und Sirko

    Da kommen wir nach langer Zeit wieder auf dem europäischen Festland an und dann gibt es solche Nachrichten.... Man bekommt große Lust gleich wieder umzudrehen, denn offensichtlich häufen sich die Meldungen dieser Form.

    In jedem Fall drücken wir euch die Daumen, dass Ihr für euch jetzt schnell, unbürokratisch und stressfrei eine Lösung findet und dabei die notwendige Unterstützung erhaltet. Wenn wir irgendwas für euch tun können und zum Beispiel ebenfalls noch in unseren Nordlandblog Kanälen für die Suche trommeln sollen, dann melde dich gern jederzeit.

    Wir wünschen euch viel Kraft für diese blöde Sache und sind in Gedanken bei euch.


    Liebe Grüße aus Dänemark, Conny und Sirko

    Sooooo - jetzt möchten wir uns erst einmal ganz herzlich für die vielen Gedanken, Hinweise und Anregungen in diesem tollen Forum bedanken und uns zugleich für die "Ruhe" der letzten Tage entschuldigen. Man sollte keinen Post absetzen, wenn man danach für längere Zeit in der traumhaften Abgeschiedenheit der isländischen Westfjorde unterwegs ist und die Infrastruktur als auch die Zeit im Kastenwagen nur die notwendigste Kommunikation (und das ist unser Facebook-Kanal...) zulassen.... ;);):saint::saint:


    Interessant ist für uns der Aspekt, dass wir uns aktuell und auch sonst meistens tatsächlich in der Nähe vom Polarkreis bewegen. Allerdings würde ich unterstellen oder hätte ich bisher unterstellt, dass der Stand der Sonne durch mehr Sonnenstunden am Tag (Sonnenaufgang derzeit gegen 3.00 Uhr und Untergang gegen 24.00 Uhr) kompensiert wird...? Auch wenn wir durch viele Antworten und Feedbacks unsere Erwartungen wohl ein Stück weit "nachjustieren" konnten, werden wir das Ganze zwangsläufig noch etwas beobachten und mal in Deutschland schauen, wie das Ladeverhalten an Hochsommertagen ist bzw. was die beiden Panels da liefern. Zumindest muss und sollte es ja mal eine Konstellation geben, wo die Balkenanzeige links im Display volle Leistung und damit vollen Ausschlag anzeigt...


    Sollte es dazu relevante neue und für alle spannende Erkenntnisse geben, liefern wir diese natürlich hier frei Haus.


    Bis dahin wünschen wir allen Gleichgesinnten, CS-Fahrern, Wohnmobilisten, Zeltfreunden, Campern, Urlaubern, Reisenden, Trampenden und eigentlich überhaupt allen tolle Reisen und Erlebnisse in der aktuellen Saison.


    Liebe Grüße, Conny und Sirko

    Hallo zusammen,


    einmal mehr würden wir uns über die Unterstützung und einige freundliche Feedbacks aus der netten CS-Fangemeinde freuen - gerade, um hier einmal einen Bezugswert für uns zu erhalten und eure Erfahrungen zu nutzen. Worum geht es ?

    Wir sind im ersten Jahr (2017) nur 5 Wochen mit unserem damals neuen Independent unterwegs gewesen und haben dabei anfänglich in keiner Weise auf das Ladeverhalten unserer Akkus (Lithium-Variante) geachtet. Irgendwie waren die immer gut geladen... Im letzten Jahr waren wir mehr und länger unterwegs - sind aber dabei viel gefahren und auch da haben wir uns einfach darauf verlassen (können), dass die Akkus immer ausreichend geladen sind.

    Allerdings hatten wir da erstmalig den Eindruck, dass nach unserem Empfinden (!!) die Akkus während der Fahrten geladen werden und das Solarpanel kaum dazu beiträgt. Jetzt haben wir das Thema an einem durchweg sonnigen aber dennoch kühlen Tag in Island einmal intensiver beobachtet: Wir haben das Auto gegen 11.00 Uhr verlassen. Die Sonne steht bereits hoch und scheint direkt auf das Auto: Ladezustand Akkus 87 % / Solarpanel zeigt eine Leistung von lediglich 66 Watt an (siehe Bilder). Rückkehr zum Fahrzeug gegen 18.00 Uhr (die Sonne scheint immer noch) und Ladezustand der Akkus bei nunmehr 97 %. Trotz optimaler Bedingungen scheinen die Solarpanels auf dem Dach (Original von CS / Büttner Electronic) in unserer Konstellation offensichtlich nicht genügend Ladestrom für die Akkus zur Verfügung zu stellen...

    Oder erwarten wir hier zu viel ? Nur wann soll denn dann einmal die volle Leistung der Panels zur Verfügung zu stehen ? Bei trüberem Wetter wird im Übrigen laut Display gar nicht geladen - logisch, da bei uns eben dann auch kaum / kein Ladestrom zur Verfügung steht.

    Durch wechselseitiges Abdecken der Panels konnten wir zumindest klären, dass beide überhaupt arbeiten. Nun vermute ich vielmehr eine Einstellungsthematik oder einen Bug im Ladebooster ? Oder könnt ihr dieses Ladeverhalten so bestätigen ? Gibt es von anderen Independent Fahrern dazu Erfahrungswerte, die uns eine Orientierung geben können ? Oft sind Enttäuschungen ja auch nur das Ergebnis überzogener Erwartungen..... ;)


    Vielen Dank vorab und liebe Grüße, Conny und Sirko vom Nordlandblog


    Bilder: Sonneneinstrahlung am Tag in Island gegen 11.00 Uhr und dagegen die Anzeige der Solarpanels


    IMG_7200.jpg


    IMG_7201-1.jpg

    Klingt gut - was mich wundert sind die drei Klassen beim Prepaid -8m, 8-17, 17+.....


    ich hatte nur die 1) bis 6m und 2) über 6m - in Erinnerung: auf der RV 17 waren das vor fast 7 J 150€ für „Pkw“ bzw unseren Rondo und fast 600€ (!!!) für über 6 m Womos oder eben auch Reisebusse/Sattelschlepper.... Wahnsinn....Grüsslis Peter ?

    Ja, die Tarife bewegen sich auch in den Klassen, die du beschreibst und in Erinnerung hast. Die anderen Längen bei der Ferjekort (bis 8 Meter oder darüber) sind nur dafür ausschlaggebend, mit welchem Betrag die Ferjekort bei der Bestellung aufgeladen werden muss. Das hat mit den eigentlichen Preise für die Überfahrt erst einmal nichts zu tun.


    Gerade auf der RV 17 wird / würde sich die Ferjekort aber in jedem Fall lohnen...


    Wir wünschen dir / euch noch einen schönen Abend und senden liebe Grüße, Conny und Sirko

    Bis zu 50 % auf den meisten Fähren in Norwegen sparen ?

    Bei einer Küstenlinie von über 80.000 Kilometern und etwa 150.000 vorgelagerten Inseln geht in Norwegen einfach nichts ohne Fähren…

    In diesem neuen Ratgeberbeitrag erklären wir die neue Ferjekort 2019 von AutoPass, mit der du bis zu 50 % für die Fährüberfahrten sparen kannst und berichten noch so Einiges Wissenswertes zu den Fährpassagen im Land... ;) :) https://www.nordlandblog.de/in…kort-faehren-in-norwegen/


    Wir wünschen GOD TUR :)


    Liebe Grüße, Conny und Sirko

    Wir danken dir für das tolle Feedback und nehmen es gern als Motivation für die nächsten Artikel... :) Sollest du irgendwann einmal eine spezielle oder Individuelle Frage zum Thema Norwegen haben, dann melde dich jederzeit gern...!! Wir wünschen dir / euch jetzt aber erst einmal allzeit gute Fahrt und senden bis liebe Grüße bis demnächst - vielleicht hier oder irgendwo auf Europas Straßen,

    Conny und Sirko :)

    Wir sind immer wieder über das Feedback auf unsere Norwegen-Ratgeber Beiträge erstaunt und begeistert... Daher haben wir gleich an dieser Reihe weitergearbeitet und teilen nunmehr in diesem neuen Beitrag alle relevanten Informationen und Erfahrungen sowie wieder einige Insider-Tipps zum Thema Wohnmobil / Kastenwagen / Zelten / Camping in Norwegen mit euch.

    Neben wenig bekannten Links zu Portalen mit Stellplätzen, Entsorgungsstationen, Gas-Stationen gibt es ebenfalls wieder einige Empfehlungen für gute Apps sowie vieles mehr für eine perfekte Reisevorbereitung.

    Wir hoffen einmal mehr, euch damit gute, neue und wertvolle Tipps für eine unvergessliche Reise nach Norwegen geben zu können. Haben wir etwas vergessen? War der Artikel hilfreich? Wir freuen uns auf eure Feedbacks und wünschen viel Spaß beim Lesen :) :)

    https://www.nordlandblog.de/ca…il-kastenwagen-rundreise/


    Wir wünschen euch ein schönes Wochenende und senden liebe Grüße an alle Leser,


    Conny und Sirko

    Kastenwagen-Wohnmobil-Übernachten-Norwegen-7413-740x493@2x.jpg

    Viele haben ja bereits auf unsere Story und die Erlebnisse in Schottland sowie auf den schottischen Inseln Isle of Mull und Isle of Skye gewartet. Inzwischen haben wir alle Bilder und Erfahrungen aufbereitet und in fünf Beiträgen auf unserem Blog veröffentlicht.

    Bizarre Felsformationen, schroffe Klippen, saftig grüne Wiesen, alte Leuchttürme, Schlossruinen aus längst vergangenen Tagen, die endlose Weite der Highlands, gemütliche Pubs, weiße Strände, die raue See, unzählige Whisky-Destillerien und unglaublich freundliche Menschen - das hat diese Reise für uns ausgemacht.

    Gerne teilen wir in diesen Beiträgen unsere Impressionen und Erfahrungen aus dieser wunderschönen Region in Schottland - vielleicht auch, um eure eigene Reise vorzubereiten...? Hier geht es mit dem ersten Teil, der Anreise und der Ostküste Schottlands los. Über das Inhaltsverzeichnis über und unter den Artikeln kommt ihr dann jeweils zum nächsten Teil, in dem wir auch jeweils eine Landkarte mit der Route veröffentlicht haben.


    Link zum ersten Teil: Schottland Roadtrip Teil I von V


    Viel Vergnügen und vorab herzlichen Dank für eure Feedbacks.


    Liebe Grüße, Conny und Sirko vom NORDLANDBLOG

    Mit Beginn des neuen Jahres geht es für viele auch an die Planung der Reisen, Routen und Touren für das neue Jahr... Ein guter Grund, unseren erfolgreichen Artikel über die Highlights und Insider-Tipps am Sognefjord (Norwegen) zu updaten und zu erweitern: Nunmehr gibt es 28 Highlights, noch mehr Insider-Tipps, zusätzliche Bilder, eine weitere deutschsprachige Broschüre mit Wanderungen in der Region als PDF Download und die Koordinaten sind alle zu Google-Maps verlinkt... Wir hoffen, euch damit einige wertvolle Inspirationen und Informationen für eure eigene Reise geben zu können und freuen uns über euer Feedback :)


    https://www.nordlandblog.de/to…hlights-und-insidertipps/


    Liebe Grüße, Conny und Sirko

    Hallo zusammen,


    wir haben eine neue Rubrik in unserem Blog eingerichtet, in der wir selbst genutzte Stellplätze im Detail beschreiben und auf einer Landkarte genau hinterlegen. Diese Rubrik werden wir in den nächsten 4 - 8 Wochen noch intensiv ausbauen, denn es gibt im Rückblick viele Stellplätze und Erfahrungen aus Skandinavien und Schottland, die wir gern mit euch teilen.


    Liebe Grüße, Conny und Sirko vom NORDLANDBLOG


    Hier geht es zur neuen Rubrik: https://www.nordlandblog.de/ca…pingplaetze-stellplaetze/

    Hallo zusammen,


    wir haben eine neue Rubrik in unserem Blog eingerichtet, in der wir selbst genutzte Stellplätze im Detail beschreiben und auf einer Landkarte genau hinterlegen. Diese Rubrik werden wir in den nächsten 4 - 8 Wochen noch intensiv ausbauen, denn es gibt im Rückblick viele Stellplätze und Erfahrungen aus Skandinavien und Schottland, die wir gern mit euch teilen.


    Liebe Grüße, Conny und Sirko vom NORDLANDBLOG


    Hier geht es zur neuen Rubrik: https://www.nordlandblog.de/ca…pingplaetze-stellplaetze/

    Liebe Skandinavien-Freunde, wir haben inzwischen bereits den dritten Teil unserer Beitragsreihe "Inseln des Nordens" veröffentlicht. Dort teilen wir die Erfahrungen, Erlebnisse und Impressionen unseres Roadtrips mit euch. Dieser führte uns von September bis November im Kastenwagen über die Lofoten, die Vesterålen und durch den Norden Norwegens. Vielleicht findet der Ein oder Andere noch eine Anregung oder Inspiration für die eigene Reise... ? Wir freuen uns auf eure Feedbacks und wünschen viel Spaß beim Lesen sowie ein schönes Wochenende 1f642.png1f642.png


    Hier geht es zu unserer Story: https://www.nordlandblog.de/ro…steralen-van-kastenwagen/

    Danke für den schönen Reisebericht mit den beeindruckenden Fotos!

    Relativiert ein bisschen unseren Ärger über das mit 16 Grad recht kühle Wetter in Nordspanien! ?

    Liebe Grüße

    Anette

    Vielen Dank für das nette Feedback. In der Tat erscheinen 16 Grad im Vergleich zu den Temperaturen in unserem Bericht verdammt warm... :00008084: Wir wünschen Euch weiterhin viel Spaß in Spanien und eine gute Tour.


    Liebe Grüße in den Süden, Conny und Sirko