Posts by Rupert

    Ich habe mir dieses Fahrzeug neulich in Sulzemoos angesehen. Meine Meinung dazu - Wer so viel Geld für so einen Mist ausgibt, der hat total die Kontrolle über sein Leben verloren, oder will unbedingt ein richtiges Protzmobil. Aber außen hui, innen pfui. Und dazu noch total unpraktisch. Auch war schon die Badarmatur defekt und das bei ca. 260.000 Euros.


    VG

    Rupert

    a fallen mir noch viel mehr Gruppierungen zu ein, ..... all die "Unwort des Jahres 2022" welche in Lützerath Baracken, Absperrungen, Baumhäuser und Erdbehausungen errichteten, ....... :evil: ......, und somit zeigten das sie arbeiten können, ........ keinen Cent würde ich diesen Vorschulabbrechern und Sozialstaatausnutzern zukommen lassen, ...... keinen Cent, kein Wohngeld, keine Naturalien, ..... NICHTS !

    Mit 'nem gepflegten 10h-Arbeitstag hätten die keine Zeit/Lust mehr auf Straßenkleben und dergleichen :saint:

    Wird wohl leider nur Wunschdenken bleiben ..... :S

    Jawohl, nur so bekommt man diese Gruppierungen in den Griff. Denn nach einem harten Arbeitstag, haben 98 % keine Lust mehr auf Terror, Demos und darauf, Leute umzubringen.


    VG

    Rupert

    Einfach diese Leute einer schweren Arbeit zuführen (Straßen- oder Holzarbeit), dann gehen die doch von selbst. Denn die wollen doch nur unsere Wohltaten und auf gar keinen Fall arbeiten.


    VG

    Rupert

    Wohin soll man denn einen STAATENLOSEN Palästinenser abschieben ????

    Mir völlig egal. Hauptsache nicht mehr hier in Deutschland. Entweder ist er Palästinenser oder staatenlos. Vielleicht kommt er aus Jordanien, Syrien etc.


    Oder man findet eine weitere Möglichkeit, diese Menschen zu disziplinieren, z. B. durch Arbeit, die auch länger wie 8 Stunden täglich dauern darf.


    @ Roman,


    dann müssen wir halt endlich mal die Gesetze ändern und nicht immer versuchen, jeden Verbrecher zu schützen. Dann soll er einfach mal in seinem Heimatland, nach den dort geltenden Gesetzen verurteilt werden, auch wenn es die Todesstrafe ist. Hätte er dann besser vor seiner Tat darüber nachgedacht.


    Sorry aber ich habe gerade etwas erhöhten Puls bei diesem Thema.


    VG

    Rupert

    Ohne jetzt hier noch Öl ins Feuer zu gießen, frage ich mich, ob wir Leuten Aufnahme und Gastfreundschaft gewähren sollen, die diese mit Füßen treten. Hier kriminell werden (warum auch immer), dann eine Strafe erwarten und danach, scheinbar wahllos Leute (aus Frust, Nichtstun, Langeweile) umbringen. So kann es nicht weiter gehen. Derartige Menschen müssen sofort, nach der ersten Straftat, unser Land verlassen. Mir ist dann auch egal, was denen in den Heimatländern passiert - Hauptsache sie sind hier weg und richten keinen weiteren Schaden an und kosten uns nichts mehr.


    VG

    Rupert

    Ebenso der Autoreisezug, ...... der wurde auch einfach gestrichen, ....... ich nutzte den z.T. mehrfach im Jahr nach Lörrach und Bozen. Bekannte nutzten den ebenfalls für Motorradtouren in den Dolomiten. Man musste seinerzeit den Autoreisezug ein halbes Jahr im Vorraus buchen um einen Platz zu bekommen, ....... das war der Bahn bestimmt zu viel Arbeit ..... :S

    Ich glaube, dass die Autoreisezüge und Nachtzüge mittlerweile von der ÖBB betrieben werden, da die Bahn dieses Geschäft nicht mehr wollte.


    VG

    Rupert

    ch denke es wäre viel wichtiger diesen irrsinnigen globalen Warentransport einzudämmen und mehr auf lokale Resscourcen zu setzen.

    Oder vielleicht wieder mehr Transport auf die Bahn, sofern die überhaupt mal wieder in der Lage wäre, Transportaufgaben zu übernehmen. Die sind ja schon beim Personentransport überfordert.


    Aber damals klappten Sendungen per Bahnexpress in jeden Winkel der Republik overnight. Kann man sich heute gar nicht mehr vorstellen. Aber da müssen wir wieder hin, sonst erleben wir einen erneuten Verkehrskollaps.


    VG

    Rupert

    Peter, danke, ich freue mich immer, von Dir zu hören.


    Ich fahre seit ca. 20 Jahren Allrad - vorher immer Hecktriebler. Hatte auch ähnliche "Nahtot-Erfahrungen" in sehr schnell gefahrenen Autobahnkurven, z. B. A 9 bei Greding. Seit Allrad nicht mehr, aber zugegeben fahre ich auch heute nicht mehr so schnell, wie früher. Es eilt nicht mehr so sehr.


    Dennoch es ist immer gut, bei PKW's ab einer gewissen Leistung, Sicherheitsreserven zu haben.


    Weiterhin allen gute Fahrt.


    VG

    Rupert

    Wie haltet Ihr es eigentlich bezüglich Allrad bei Euren PKW's. Also was mich betrifft, schwöre ich drauf und fühle mich dadurch bei jeder Wetterlage sicher unterwegs, wegen der guten Traktion. Dennoch beim Bremsen herrscht wieder Gleichstand. Möchte nicht mehr drauf verzichten. Der Mehrverbrauch ist zu vernachlässigen. Und wenn, Sicherheit geht bei mir vor.


    VG

    Rupert

    Roman, genauso sehe ich das auch.


    Wenn Gespräche und Verhandlungen nichts mehr bringen, dann sind weitere Maßnahmen notwendig, um den Krieg möglichst schnell zu beenden, bzw. die Russen in eine Lage zu bringen, damit sie die Lust verlieren.


    Deswegen sind die Leo 2 Lieferungen notwendig, damit auch die ukrainische Armee wieder offensiv werden kann.


    Putin kann nur aus einer Position der Stärke zu Verhandlungen gebracht werden. Deswegen muss alles getan werden, um den Preis des Ukrainekrieges für Russland möglichst hoch zu treiben.


    VG

    Rupert

    Die Ukraine wäre spätestens nach einer Woche komplett von Russland überrannt worden, wenn da nicht schon massive westliche militärische Unterstützung bereit gestanden wäre. Die Amerikaner, Engländer usw. sind doch dort schön spätestens seit 2014 inoffiziell aktiv und maßgeblich an der Wiederstandskraft der ukrainischen Armee beteilt. Ohne diese hätte die Ukraine keine Chance gehabt.


    Irgendwie habe ich das Gefühl, dass wir von unseren Regierungen und auch von den Medien, in Bezug auf Russland, hinters Licht geführt wurden.


    VG

    Rupert

    Das hat doch ferjo58 auch gar nicht behauptet. Wenn sich aber Millionen von Menschen in Bewegung setzen, weil sie es vor Hunger oder Wasserknappheit in ihren Heimatländern nicht mehr aushalten, werden sie sich nicht zuerst in die "Weiten Russlands" begeben, sondern eben dahin, wo das Leben verspricht am komfortabelsten zu sein. ferjo58 hat vollkommen recht: Das wird uns vor ungeahnte Probleme stellen und im Zweifel den rechten Idioten weiter Zulauf bescheren. Einschränkungen liebgewonnener Freiheiten inklusive.

    Komisch, dass es den Chinesen sehr gut gelingt, Afrika auszubeuten. Sowohl Narungsmittel als auch Bodenschätze werden nach China verbracht. Mich wundert nur, dass die Chinesen es schaffen, dort sehr viel Lebensmittel zu produzieren und die Afrikaner nicht. Woran mag es wohl liegen?
    Also wenn Sie schon auswandern, die Afrikaner, dann bitte doch zuerst in die Länder, von denen sie ausgebeutet werden und danach in die ehemaligen Konolial-Länder, erst vielleicht danach zu uns.


    Aber die gehen halt lieber dort hin, wo alles umsonst ist und "Milch und Hongi" die Straßen hinunterfließen und wo man fürs Nichtstun Geld, Essen und Kleidung bekommt ;)


    Wir in D können doch nicht die ganze Welt und Afrika retten. Und wir schaffen es ja nicht mal, den Einwanderern deutlich zu machen, was bei uns Rechte und Pflichten sind, bzw. können in vielen dieser Fälle nicht mal Recht und Ordnung durchsetzen.


    VG

    Rupert

    Werner, ich hätte es nicht treffender ausdrücken können. Die Klimafantasten haben einfach keine Ahnung vom richtigen Leben, sind nur ideologisiert unterwegs und schauen weder nach links oder rechts. Einfach mit dem Kopf durch die Wand, egal ob sie damit eine Volkswirtschaft ruinieren.


    Schönes WE und VG

    Rupert

    Von Konzernen finanzierte Lobbyisten mit dem Ziel Änderungen zu verhindern gibt es doch im Überfluss. Da finde ich es gut dass vielleicht auch ein paar Euros in die Richtung der Klimaaktivisten fließen. Die allermeisten bestreiten die Kosten aus eigener Tasche und/oder "bezahlen" es mit ein paar Semestern mehr an der Uni. Natürlich gibt es auch ein paar Aktivisten die absolut zu weit gehen und verurteilt werden müssen, aber dadurch wird doch ihr existenzielles Anliegen nicht weniger wichtig. Würde hier im Land ernsthaft was passieren wenn es die Demos nicht gäbe? Die Klimaaktivisten sind für mich in gewisser Weise auch ein Sprachrohr der Wissenschaft. Und es gibt halt manchmal symbolträchtige Orte an denen die Problematik aufgehängt wird.

    Die Klimaaktivisten in einem Satz mit der RAF zu nennen finde ich niederträchtig. Der Großteil dieser jungen Menschen fürchtet um die eigene Zukunft und sie haben allen Grund dazu.

    Gruß Hans

    Lieber Hans,


    träum ruhig weiter. Du glaubst wirklich, dass es irgend einen Einfluß auf das globale Klima hat, wenn wir unsere Emmissionen auf null herunterfahren. Also ruhig mal abrüsten.


    Empfehlen könnte ich diesen Gutmenschen, dass sie sich einen Job suchen, einer ehrlichen Arbeit nachgehen, um dadurch auch etwas zum Sozialsystem und deren eigener Rente beizutragen. Ansonsten liegen sie uns später als "Alte" wieder auf der Tasche.


    VG

    Rupert

    Mich würde eher interessieren, wer die Geldgeber dieser Organisationen sind. Klar ist, dass diese Leute ja irgendwo zu Geld kommen müssen, um Leben zu können, bzw. diese Aktionen zu finanzieren.


    Man denke nur an die RAF-Zeiten zurück. Heute (und auch schon damals) weiß man, dass die DDR-Stasi maßgeblich finanziert hat. Vielleicht ist auch wieder ein Staat, der uns nicht wohlgesonnen ist, finanziell dabei?


    VG

    Rupert

    Ich habe mir im Jahre 1986 die Kombination Accuphase Vor- Endstufe, sowie JBL 250 TI gekauft. Damals richtig gut. Dann gründete ich eine Familie und mein kleiner Sohn fand die Membranen so toll, dass er sie mit seinen kleinen Fingern durchbohrte. Man kann sich dann den Klang vorstellen. Dachte mir, die Boxen zu entsorgen.


    Und siehe da, in 2020 fand ich hier einen kleinen Hifi-Betrieb, der die Boxen reparieren konnte, denn es gab noch, nach so langer Zeit, Ersatzlautsprecher. Gleichzeitig ließ ich noch die Elektronik prüfen und habe heute wieder ein tolles Soundsystem, dessen Klang ich, wenn auch nicht mehr so oft, sehr genieße.


    Also Qualität zahlt sich aus.


    VG

    Rupert