Online
fuzzy-baer Fördermitglied
  • Male
  • from Fürth
  • Member since Aug 14th 2021
  • Last Activity:
  • Forum

Posts by fuzzy-baer

    Ich hab mir jetzt auch mal ein paar Afrika Video von dem Typen reingezogen.

    Schon interessant, was mit einem Werksallrad ohne Sperre alles möglich ist.


    Das andere was ich mir heute Nacht überlegt habe: wir funktioniert das eigentlich mit dem Feuchtigkeitshaushalt bei einem Sandwich Kasten Aufbau.

    Die Innenwände sind ja nicht mehr mit feuchtigkeitsabsorbierenden Materialien wie Velour oder mit dem X-trem Isolator von Reimo verkleidet die beide massig Feuchtigkeit aufnehmen können.


    Bei einem Sandwich Aufbau muss sämtliche Feuchtigkeit die Luft oder die Matratze aufnehmen bis zum nächsten Stoßlüften.

    Ich könnte mir vorstellen, dass das Klima in einer solchen Kabine nicht so toll ist, weil die Luftfeuchtigkeit ständig schwankt.

    In einem Haus ist es ja auch so, dass die Wände ständig Feuchtigkeit auf und abgeben und damit maßgeblich für ein behagliches Raumklima beitragen.


    Das sind jetzt alle theoretische Annahmen.

    Hat jemand von euch konkrete Erfahrungen damit.


    Gruß Sepp

    Ist mal wieder ein wenig ab vom Thema, hab aber gerade ein nettes Video zu einem Wölke Ausbau auf Mercedes Sprinter gesehen.

    Ab Minute 1.50 wird detailliert das Angebot gezeigt...


    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Kurzum, ich hätte vermutet, dass so ein Individualausbau mit Kabine teure wäre.

    130k€ sind aus heutiger Sicht fast ein Schnäppchen...

    Ja mistig, insgeheim hatte ich ja schon gehofft, dass die Z11 bzw die Z12 Fahrwerke mehr Traglasten haben.

    Nachdem beim Dream aber alles wichtige, Wasser, Abwasser und Diesel, schön mittig zwischen den Achsen angeordnet ist, wird wahrscheinlich selbst die Achslast vorne nie das Problem werden, wenn dann das zulässige Gesamtgewicht, wie vermutlich bei den meisten hier.


    Danke an alle für die Mitarbeit.

    Gruß Sepp

    Ist der Hängearsch nur beim Allrad oder auch bei den normalen mit Heckantrieb?


    Das gibt es auch beim T5 und T6 California.

    Interessanterweise ist das beim cali nur eine optische Sache, weil er innen ja voll im Lot ist.

    Die haben nur die Radkästen scheiße angeordnet.


    Gruß Sepp

    Wie fährt sich eigentlich dein abgelasteter 4,1to?

    Der müsste ja im Vergleich zum sprinter vom Luxor Bock hart sein.

    Oder ist der von Luxor zu weich, und die abgelasteten Sprinter ok?


    Es fahren hier sowieso alle immer so um die 3,5 to rum.


    Gruß Sepp

    Ich hab mal eine PDF mit Ausstattungscodes für den Sprinter gesehen.

    Da gab es die Option A50 verstärkte Vorderachse.

    Im online Konfiguratior wird die nie als Option angezeigt.

    Hat vielleicht der Allrad die Option A50?

    ... kann mir bitte wer das mit den Achslasten vs. Gesamtgewicht 3,5 t erklären? Wenn man die Achslasten zusammenzählt, kommt da doch mehr als 3,5 raus. Wie hängt das zusammen?


    danke sagt Andrea

    Hallo Andrea,


    die 3,5to bzw. 7,5 to sind willkürliche Grenzen die der Gesetzgeber irgendwann mal eingeführt hat.

    Damit verbunden sind Geschwindigkeitsbegrenzungen, Fahrverbote, Führerscheinklassen.


    Wichtig ist also nur, dass dein Auto in Summe, also Achslast vorne und Achslast hinten plus Reserve immer höher ist wie das zulässige Gesamtgewicht.

    Es müssen Reserven da sein, weil keiner kann das Auto genau nach Norm beladen.

    Bei Kontrollen werden ja immer die Achslasten mit kontrolliert.

    Je höher die Reserven sind, also je größer der Abstand von Summe Achslasten zu zulässige Gesamtgewicht, desto weniger muss man sich beim Beladen Gedanken machen.


    Gruß

    Sepp

    Geringere Einpresstiefe bedeutet, dass die Felge ein wenig weiter nach außen weg von der Federung und vom Dämpfer wandert.

    Ich hab das mal in den Reifenrechner eingegeben... die Unterschiede sind minimal.


    Alleine wenn ich die Reifen mit einem anderen Luftdruck fahre wären die Auswirkungen schon größer.


    Zu den Achslasten hinten. Kann das jemand bestätigen indem er mal in seinen Fahrzeugschein schaut und seine Achslasten vorne und hinten mitteilt.

    Interessant wäre ein normaler 3,5to, einer mit einem Fahrwerk Z11 oder Z12 und ein Allrad.


    Hätten die Schlechtwegeausführung Sprinter wirklich mehr Achslast hinten, dann wäre das alleine schon die Investition wert.


    Gruß Sepp

    Hallo,


    ich war mal wieder am schauen bzgl. den Reifen Größen in Verbindung mit den Stahlfelgen und der Vergleich 4x4 mit dem Schlechtwegepaket Z11 bzw Z12.

    ich bin dabei über folgende Datei gestoßen.

    https://www.mercedes-benz.de/vans/de/services/parts-accessories-tyres/wheels-tyres


    https://www.mercedes-benz.de/vans/content/dam/vans/germany/vans/pdf/parts-accessories-tyres/wheels-tyres/mercedes-benz-transporter-service-original-teile-reifen-radkombi-sprinter-907-910_04-2020.pdf


    Was mir dabei auffällt ist, dass auf Seite 3 beim Hechantrieb und dem 316 es zwei verschiedene Stahlfelegen gibt: ET 54 nur in Verbindung mit Z12, also Schlechtwegepaket verstärkt und die mit ET 62 nur in Verbindung mit Z1, also Schlechtwegepaket.


    Das erste: aus der Tabelle entnehme ich, dass bei Z11 und Z12 die max Hinterachslast bei 2250 kg liegt, beim normalen Fahrwerk nur 2060 kg.


    Der Allrad, Seite 6, nimmt auch die Stahlfelgen mit der ET 54, genau wie das Z12. Der hat aber schon eine max Hinterachslast die bei 2430 kg liegt.


    Komisch wird die Sache, wenn ich auf Seite 9 gehe, also Heckantrieb: hier wird erklärt, dassdie Stahlfelge mit der ET 54 "Gewichtsoptimiert: Entspricht werksseitiger Standardausrüstung der BR907/910, nicht für Schlechtwegländer und dauerhaften Schlechtwegeinsatz geeignet."


    Ist das ein Fehler oder ein Witz?

    Warum machen die das?


    Beim Allrad Seite 14 das selbe.


    Bin ein wenig verwirrt...


    Gruß

    Sepp

    Gott sei Dank hat mein e-book Reader eine gute Hintergrund Beleuchtung...

    Zum Spiele spielen und zum Essen wird's reichen.


    Aber schon irgendwie interessant, wenn man mal auf die Details schaut, wie unterschiedlich doch die Hersteller die Dinge lösen.


    Lange kann bei HRZ das auch noch nicht Serie sein.


    Gruß Sepp

    Hallo Kiel,


    Bleibt die Stange dauerhaft drin, oder nur nach Bedarf?


    Wie läuft das eigentlich mit dem Hubbett bei CS.

    Liegt die Matratze auf einer Platte, oder gibt es da noch einen Lattenrost dazwischen?

    Wird die Matratze gescheit hinterlüftet?


    Gruß Sepp

    Hallo montcalm,


    ein wenig Ironie kann nicht schaden, weder zum Thema Friedhof Gang an Allerheiligen noch zum Thema Sinnhaftigkeit Allrad.


    Damit wir uns nicht falsch verstehen, ich bin geimpft und hätte gerne Allrad, auch wenn ich es nicht brauche würde, aber trotzdem gerne hätte.


    Sepp

    Hallo Roman,


    klar Stahlseil...hängt aber evtl. durch...dachte auch schon an Duschstange...

    Dachte, dass das evtl. schon einer gemacht hat.


    Ja, es geht wirklich nur um Optik bzw. um den Anschein.

    Gute Vorhänge hätte der Dream auch.


    Sepp

    Hallo zusammen,


    ich weiß nicht ob das Thema hier schon mal diskutiert wurde:

    aber wie bekommt man an einem Hochdach-Kawa mit Hubbett eine einigermaßen saubere Trennung zwischen Fahrerhaus und Wohnbereich hin.

    Es geht mir vor allem darum, dass das Wohnmobil von Außen nicht sofort als Wohnmobil erkannt wird.

    Und es geht auch darum, dass von außen nicht sofort erkennbar ist, ob jemand im Wohnmobil ist.

    Bei Youtube gibt es zig Videos, wo ein dicker Vorhang zwischen Fahrerhaus und Wohnbereich hängt, am besten zweigeteilt.

    Die Gardinenschiene wird dann meist am Dach oder am abgesenkten Fahrerhaus befestigt. So weit so gut.


    Beim Hochdach-Kawa mit Hubbett ist das "Dach" ja das Hubbett, welches sich ja mehrmals am Tag von oben nach unten und umgedreht bewegt.


    Hat jemand dafür schon was sauberes umgesetzt und kann Bilder dazu einstellen?


    Gruß

    Sepp

    Gut, Sperren und 4x4 ist Luxus.


    Trotzdem, ob ich einen Iglhaut Umbau für 45. 000€ angehe oder eine Sperre für den Heckantrieb ist schon nochmal ein Unterschied.

    Zudem ist ja bei den 4x4 Konzepten meist das Damoklesschwert 3,5to Grenze.


    Da kommen bei einer Heck Sperre wahrscheinlich keine 20 Kilo Gewicht zusammen.