Posts by Satlbaer

    Hallo zusammen,


    nahezu 1 Jahr nachdem ich mich im Faden „Hubbett im Hochdach-Kawa“ vorgestellt habe, möchte ich jetzt an dieser Stelle meine Neuerwerbung vorstellen.

    Nachdem ich mir diverse Fahrzeuge - ich war auch tatsächlich bei HRZ zur Hausmesse - angeschaut habe, bin ich zufällig bei mobile.de über eine Anzeige eines Globe Travellers gestolpert. Den wollte ich mir einfach nur mal anschauen, also schöne Cabrio-Tour mit meinem Saab gemacht und siehe da, nach Probeliegen und -Fahrt sowie reiflicher Überlegung haben wir uns entschlossen, das Fahrzeug zu kaufen. Das war Ende Juli, leider hatten wir dann doch noch eine gewisse Wartezeit bis Ende Oktober, da an dem 1-jährigen Wagen noch einiges gemacht werden musste. Aber 3 Monate ist immer noch besser als 2 Jahre ;).

    Somit reichte es leider auch nur noch für einen Kurzurlaub von 2 Wochen nach Italien, da ich meinen zuvor schon verschobenen Urlaub nicht noch weiter schieben konnte.Der GT ist ein Voyager Z auf Ducato-Basis, dem Wagen von GFX sehr ähnlich, wenn auch 1 Jahr älter und etwas unterschiedliche Designs innen, Sitzbezüge Leder (Cappuccino), Oberflächen Einbauten in Pinie/weiß.

    Wir haben uns deshalb für den Wagen entschieden, weil er einfach die Vorzüge hat, welche wir uns vorgestellt haben. So hat er zwei Längsbetten, welche als vollwertiges Doppelbett genutzt werden, Länge 1,96m bzw. 1,83m, völlig ausreichend für uns. Ein Bad mit WC und separater Dusche, sowie ein ausklappbares weiteres Bett im Dach (welches ich noch nicht genutzt habe).

    Das ganze bei einer Fahrzeuglänge von 6,36m und einer Höhe von 3,00m. Außerdem ist der Ducato aufgelastet auf 4,25t, hat Doppelboden sowie Klima und PV-Anlage. Noch konnte ich nicht alles austesten, bleibe aber dran…bislang hat er enorm Spaß gemacht.


    Grüße Jürgen

    IMG_2211.jpg

    IMG_1807.jpgIMG_1806.jpgIMG_1805.jpgIMG_1804.jpgIMG_1803.jpgIMG_1802.jpg

    Ich sehe hier in Karlsruhe, Südweststadt Nähe Bahnhof, fast täglich einen roten CS Amigo mit Karlsruher Nummer. Müsste dann fast ein Nachbar sein……Ist der Fahrer denn hier im Forum unterwegs?

    Grüße Jürgen

    Da würde ich mir keine Gedanken drüber machen, im Gegenteil. Das ist ein echter Mehrwert !. Die Unilacke aus dieser Zeit, vor allem das Rot, sind bekannt dafür, dass sie über die Jahre matt und stumpf werden können. Das wird auch hier der Fall gewesen sein.

    Ich besitze ein Saab 900 Cabrio aus dem Jahr 1991 mit roter Lackierung, Originallack Qualität immer noch erste Sahne....ich gebe zu, Garagenwagen...und meistens im Sommer bewegt.. 8)

    ist das die enoteca la rossa (40.212816, 9.284138) in marmoiada?

    Genau die meinte ich, tolle Weine dort….aber haben uns auch schon Wein von der Tankstelle geholt und sind immer gut damit gefahren!

    Inzwischen bin ich allerdings soweit, dass ich offensichtlich in der Lage bin, beim Verkosten im Land, das "Lokakolorit" auszublenden.

    Das kann ich bestätigen, auch ich mache eigentlich keine Fehlkäufe mehr, allerdings darf der Wein für mich durchaus Lokalkolorit besitzen, das hebt ihn doch aus der breiten Masse von Merlot und anderen internationalen Sorten heraus, ich bin auch immer auf der Suche nach autochthonen Rebsorten, sonst kann ich mir den Wein auch im Supermarkt kaufen. Für mich sind Winzerbesuche immer ein Muss und die beste Möglichkeit wirklich an guten Wein zu kommen .

    gutes Olivenöl darf bitter sein…


    hat noch jemand einen tipp, wo wir hier auf sardinien zwischen orgosolo und olbia gutes olivenöl einkaufen?

    Es kommt natürlich darauf an was du unter gutem Olivenöl verstehst, da muss ich auch montcalm recht geben. Aber bei Nuoro in Richtung Oliena haben soll es eine gute Azienda Agricola geben: Giuseppe Gabbas in der Via Trieste 59, http://www.gabbas.it, ich war selbst allerdings noch nicht dort, habe den Tipp selbst bekommen.

    Aber wie Roman schon sagte, einfach probieren…..

    Viel Spaß noch weiterhin

    Gruß Jürgen

    Eine der schönsten Inseln im Mittelmeer, zwar sind die höchsten Gipfel nicht so hoch wie auf Korsika, dafür aber nicht minder eindrucksvoll - und vor allem nicht so überlaufen.

    Wir waren vor drei Jahren zuletzt auf Sardinien, mit einem geliehenen Sprinter "James Cook", es war fantastisch. Dieses Jahr sollte eine weitere Sardinienreise folgen, mit einem ebenfalls geliehenen WoMo, da ich zur Zeit noch kein eigenes besitze, was sich in Zukunft aber ändern sollte (siehe "Hubbett im Hochdach-Kawa"). Leider hat uns meine Frau die Pläne durchkreuzt indem Sie sich 4 Tage vor Abfahrt bei einem Sturz den Oberschenkelhals gebrochen hat, was wiederum dazu führte, dass ich den Besichtigungstermin bei DOC´s Rondo nicht wahrnehmen konnte und den Urlaub auf sardinien leider canceln musste. Jetzt habe ich umso mehr Zeit, um mich um einen CS zu kümmern ;).......

    Der Cannonau aus Jerzu ist tatsächlich sehr lecker aber ein Tipp: die Cannonaus aus Mamoiada sind noch einen Tick besser, die Gegend ist ca. eine Stunde nördlich von Jerzu in Richtung Orgosolo. Zu probieren in der Enoteca in Mamoiada.......sag Bescheid wenn du weitere Infos haben möchtest.


    Gruß Jürgen

    Danke für die vielen Tipps, ich werde dann demnächst sicher mal bei HRZ vorbeischauen, im Januar haben die ja auch Hausmesse wie ich gelesen habe, wäre auch ne Variante, zumal ich‘s nicht so super eilig habe, an Pfingsten nächstes Jahr bin ich in der Gegend um HH, da könnte ich nen Abstecher zu CS machen.

    Und Peter, den Gast in Malsch kannte ich bislang noch nicht, danke auch für diesen Tipp👍.

    Und, bei allen Gedanken zum Innenleben eines Campers, vergiß nicht das Äußere!


    Ein Cosmo ist 3,14m hoch. Da gibt es ein paar Dinge, wo das grenzwertig ist, Bäume, Felsüberhänge usw. Und weißt du schon, wo du das Auto im Winter abstellen willst? Garagen in dieser Höhe, noch dazu mit Strom, sind extrem rar.

    Auch das ist noch nicht geregelt, ursprünglich war angedacht, den Camper bei meinem Schwager auf seinem landwirtschaftlichen Anwesen unterzustellen, der hat mir mittlerweile aber leider abgesagt😟, somit bin ich auch hier noch auf der Suche….

    Wenn du auf der A8 gen Osten fahren solltest, ich wohne bei Augsburg mit CS Corona im Carport.

    Danke, könnte man evtl. mit dem Besuch bei HRZ verbinden, aber einen Corona hatte ich tatsächlich mal angeschaut, wenn auch nur halb, da der Verkäufer nicht dabei war und ich nicht wusste wie die Sitzgruppe umzubauen war, ansonsten hat mir der gut gefallen👍, war übrigens die erste Berührung mit CS!

    Deshalb wird genau heute einer angeboten :00008356:

    Gerade bei #eBayKleinanzeigen gefunden. Wie findest du das?

    Die Kunstledersitze find ich nicht so toll…und wie Peter schon sagt, 115Tkm und 12 Jahre sind ne Wucht!


    Grüße Jürgen

    Roman: ja, vielen Dank fürs verschieben in einen neuen Fred, so macht das deutlich mehr Sinn....

    Finde ich trotzdem sinnvoll um nicht ewig zu warten und in der Zwischenzeit kann man sich umschauen und umliegen und umherfahren. Manche Gebrauchtwagenverkäufer sind deshalb ja entnervt. „Probefahrt Tourismus unerwünscht“ Aber bis zur Deadline gibt es ja Hoffnung auf eine Messe/Hausmesse.

    Weiß hier jemand, wo ich evtl das eine oder andere Fahrzeug (möglichst CS) anschauen könnte (außer in Hamburg natürlich)? Vielleicht im Raum Süddeutschland?

    Ich denke auch, dass man sich am ehesten ein Bild machen kann am Original, allerdings kommt bei mir ein Neuwagen nicht in Frage, eher Typ guter gebrauchter, ca. 5 Jahre, mit möglichst wenig Kilometer auf der Uhr, dafür innen neuwertig... ;), mir geht´s im Moment auch nur darum, mich zu einer Entscheidung zu bringen.

    Mich würde z. B. auch der Cosmo interessieren mit Hubbett und festem Bett unten.....

    (ich glaube ich suche die eierlegende Wollmilchsau..........)8)


    Gruß

    Jürgen

    Ja, ja der Peter und seine Abneigung gegenüber den Hochdach-Sprintern ist schon legendär.... :00008359: . Aber nicht alles was man immer wieder voller Überzeugung schreibt, muss richtig sein.. ;)

    Hat alles Vorteile und auch Nachteile die jeder für sich ganz persönlich bedenken mus.

    Auf die Gefahr hin, dass du nun ernsthaft sauer wirst, Peter, aber die Herrschaften haben halt hier gepostet und ich weiß nicht wie ich darauf sonst antworten sollte, hätte vielleicht einen eigenen Fred aufmachen sollen (vielleicht kann hier ein Moderator weiterhelfen?).


    Ich danke euch für die anregende Diskussion, ich denke auch, dass ich/wir uns das noch einmal anschauen und ausprobieren müssen. Leider ist aber CS etwas weit entfernt, frühestens um Pfingsten nächsten Jahres sind wir aber nördlich von HH, da könnten wir einen Abstecher zu CS machen.

    Wenn ichs genau überlege hatten wir das mit dem Hochdach schon mal ausprobiert in einem James Cook/Sprinter vor drei Jahren, ebenfalls mit Hochdach und Umbau der Sitzgruppe. Schlafen im Hochdach (mit dem Kopf zum Heck) war absolut ok, auch das raufklettern für mich kein Thema (gut, in 1-2 Jahren werde ich 5 Jahre älter sein als damals, wiege aber sicher immer noch nicht mehr als 62kg und wachsen werde ich sicher auch nicht mehr, bin auch nur 1,72m groß). Klar, die Straßenlage leidet etwas, aber das einzige was wirklich etwas nervig war, war der Umbau der Sitzgruppe jeden Morgen.

    1m am Fußende wie beim Rondo ist mir nun definitv zu eng und die lange Version eines Luxor oder Encanto müssten wir uns tatsächlich noch anschauen.


    Gruß

    Jürgen

    Hallo zusammen,


    so, jetzt nochmal, Peter du hast ja recht, hier bin ich wohl im richtigen Fred ;) .


    Noch bin ich ja ohne Reisemobil, da Peter halt doch einem anderen Käufer den Vortritt gelassen hat, auch aus unserer Region, sei´s ihm gegönnt.

    Ja, ich bin neu hier und sichte gerade den Markt, der ja nicht gerade günstig ist, aber ich hoffe auf die nächsten 1 -2 Jahre.

    Die CS Reisemobile haben mir´s gleich angetan, diese Wertigkeit ist halt fantastisch. Anfangs hatte ich an den Corona gedacht, aber nachdem ich den Kontakt mit Peter hatte denke ich in Richtung Encanto oder Luxor, allerdings hab ich da noch ein bißchen Respekt vor der Länge. Und die beiden sind ja noch recht neu auf dem Markt, sodass sie gebraucht noch nicht wirklich oft angeboten werden und wenn doch dann noch richtig hochpreisig. Aber vielleicht kann mir der eine oder andere hier meine Zweifel nehmen.

    Wichtig ist mir auf jeden Fall entweder ein breites Bett oder zwei Betten sowie eine geräumige Nasszelle (deshalb auch das ursprüngliche Interesse für den Corona). Wenn ich jetzt die Bilder vom Rondo von Peter so sehe, komme ich doch noch ins Grübeln, das Bett sieht deutlich breiter aus als die angegebenen 1,42m.

    Ihr seht, ich bin noch ein wenig unsicher, aber wie schon gesagt, ich habe ja noch ein bißchen Zeit.......


    Gruß Jürgen

    Hallo zusammen,


    noch bin ich ohne Reisemobil, da Peter (ich hoffe, ich darf dich hier so nennen) halt doch einem anderen Käufer den Vortritt gelassen hat, auch aus unserer Region, sei´s ihm gegönnt.

    Ja, ich bin neu hier und sichte gerade den Markt, der ja nicht gerade günstig ist, aber ich hoffe auf die nächsten 1 -2 Jahre.

    Die CS Reisemobile haben mir´s gleich angetan, diese Wertigkeit ist halt fantastisch. Anfangs hatte ich an den Corona gedacht, aber nachdem ich den Kontakt mit Peter hatte denke ich in Richtung Encanto oder Luxor, allerdings hab ich da noch ein bißchen Respekt vor der Länge. Und die beiden sind ja noch recht neu auf dem Markt, sodass sie gebraucht noch nicht wirklich oft angeboten werden. Wichtig ist mir auf jeden Fall entweder ein breites Bett oder zwei Betten sowie eine geräumige Nasszelle (deshalb auch das ursprüngliche Interesse für den Corona). Wenn ich jetzt die Bilder vom Rondo so sehe, komme ich doch noch ins Grübeln, das Bett sieht deutlich breiter aus als die angegebenen 1,42m.

    Wie schon gesagt, ich habe ja noch ein bißchen Zeit.......


    Gruß Jürgen